Buschwindröschen und der bisher wärmste Tag des Jahres

24° und Sonnenschein - keine Chance irgendwelche Falter zu erwischen. Die jagten sich gegenseitig teilweise zu siebt oder acht durch´s Revier und scheuchten sich ständig wieder auf. So bin ich in den Schlüsselblumenwald gefahren, wo sich immer mehr Buschwindröschen und auch einige Veilchen breitmachen. Das Abendlicht war ganz angenehm, windig war´s auch nicht zu sehr, nur erste Brennesseln am Waldboden sorgten beim Fotografieren für überraschende Momente.