Esparsettenwidderchen ohne Licht

Sommerzeit ist (auch) Widderchenzeit. Ich freue mich, wenn ich neben den bei mir dann häufig fliegenden Sechsfleckwidderchen andernorts auch mal einige andere Arten finden kann, so einfach der Abwechslung wegen. Die schicken Esparsetten-Widderchen allerdings musste ich nicht selbst suchen. Die wohnen im Main-Taunus-Kreis und da gibt es einen netten Fotografen, der mich einlud, die kleinen Schmuckstücke auch mal zu besuchen ;-). Problematisch war allerdings das Licht: Der Himmel zog sich gegen Abend komplett zu , so dass ich mit Diffusor, Überbelichtung und Tonwertspreizung schon etwas tricksen musste, um die Bilder nicht zu düster aussehen zu lassen. Und zu guter letzt fing es auch noch an zu regnen. Kommt der Natur aber doch sehr zu Gute, so ausgedörrt es allerorten mittlerweile aussieht. Insgesamt hat sich der Ausflug aber doch gelohnt, nicht nur der Widderchen wegen...