Flattertiere

Heute gibts es mal wild durcheinander einige der Nichtapollos aus Alpen und Jura, die ich dieses Jahr erwischen konnte. Sind nicht gar so viele, wie erhofft, aber doch deutlich mehr, als hierzulande den Insektiziden entgangen sind.

 

Dass es nicht so viele sind lag teils am Wetter (Wind) und zum größeren Teil an den (deutlich zu großen) Schafherden, die die Täler bis auf 2300m bis zur Grasnarbe komplett kahlgefressen hatten. Intensivlandwirtschaft allerorten, macht manchmal echt keinen Spaß mehr.