verhext

Tach zusammen. War büschn ruhig in letzter Zeit. Wegen Urlaub und so. Ich hab aber neue Bilder. Aus Frankreich. Schon wieder...

 

Gibt demnächst einige Ergänzungen der Artenliste, weil ich einige neue Arten erwischt habe. Und denn gibt es auch noch etliche Ergänzungen bei einigen Arten, die ich schon einige Zeit nicht mehr sah. Heute aber erstmal was ganz Neues. Die Berghexe. Hab ich mich gefreut, über die Hexe, die mir da eines Tages unverhofft auf´m Weg vor die Nase flatterte. War gar nicht so zickig, wie ich befürchtet hatte. Nur so normal zickig, wie die großen Augenfalter eben immer sind. Keine Ahnung, ob die oft zu lesenden Schilderungen der verhexten Zickigkeit nun einfach maßlos übertrieben sind, oder ob meine Hexen keinen Bock hatten, auf Zickereien. War ja auch warm, in der Provence. Ist denn schon anstrengend, auch noch rumzuzicken, bei der Wärme, denke ich. Nu ja, am ersten Abend gab es nur drei Weibchen zu sehen, so dass ich mich denn an einem anderen Tag nochmal auf die Suche nach den Männchen machte. Hat funktioniert. Ich bin da wieder den Weg hoch und es war wieder warm und ich hab wieder ganz gut geschwitzt und der Hexer, den ich denn fand, war auch ganz umgänglich. Nur der andere nicht. Der war aber auch viel frischer und hübscher, daher musste der wohl erst noch paar Runden fliegen, bevor er fototauglich wurde. Jedenfalls hat der sich denn nicht mehr blicken lassen, der Sack. Aber so für den ersten und zweiten Hexenjagdversuch fand ich meine Ausbeute denn gar nicht so schlecht. Also hab ich mich auf dem Rückweg über meine Bilder und denn noch über die ganzen Bienenfresser gefreut, die da laut rufend den Hang langsegelten. Hübsch sind die. Nächstes Mal trag ich das Tele da hoch. Bestimmt.

 

Ach ja: Orchideen hab ich auch gesehen. Nur halt keine frischen. So die Reste eben. Sehr viele Reste sogar. Hab ich mich denn geärgert, dass nicht gerade Mai war und die Orchideen noch im Vorreststadium. Hab aber nachgeschaut: Nächstes Jahr findet der Mai auch wieder statt, ist also alles gut.