Raupen

Coole Raupen gab es in den Alpen. Saßen meistens nur irgendwie unvorteilhaft im ganz niedrigen Gemüse. An Fleischer´s Weidenröschen hauptsächlich. Und die sind ja nun nicht gar so hoch. Licht war auch irgendwie nix. Die Sonne kam erst kurz vor zehn am Talgrund an und war denn schon viel zu intensiv. Und nachmittags, wenn sie die Bergflanke auf der anderen Seite beleuchtete und man im Prinzp indirektes Licht hätte haben können, war ich noch oben. Wandern. Nur manchmal nicht, denn gab es aber immer Wolken und keine Sonne mit indirekt beleuchteten Raupen.

 

Die Raupen sind aber trotzdem schick. Sind Labkrautschwärmer in fast allen Stadien, Wolfmilchschwärmer und Fledermausschwärmer. Eine Raupe vom Kleinen Weinschwärmer hab ich noch gesehen, war an dem Tag aber gar kein Licht. Und was die Wolfsmilchschwärmerraupe da am Weidenröschen wollte, kapier ich irgendwie auch nicht. War schon genug Wolfsmilch für alle da, eigentlich.