Alpenmischung

Nach dem Urlaub ist immer nicht so richtig Zeit, die ganzen Bilder zu sortieren. Kommt jetzt eben so stückweise, nach und nach. Und irgendwie unsortiert, zumindest heute. Einfach mal eine Mischung aus dem, was in den drei Wochen in den Alpen so zu sehen war. Mohrenfalter gab es massenweise. Bilder von denen kaum, weil ich sie meistens nur tagsüber sah. Heuschrecken gab es massenweise. Bilder nicht so, weil die ebenfalls tagsüber die Wanderwege belagerten und denn nicht immer Zeit war für ständige Pausen. Landschaft gab es auch überall, gutes Licht nur, wenn ich nicht da war. Oder wenn Häuser und Menschen zu sehen waren. Murmeltiere gab es hauptsächlich dann zu sehen, wenn das Tele nicht dabei war. Orchideen gab es kaum noch, logisch, falsche Zeit, daher blieb das 135er auch gleich zu Hause. Und dennoch sind da einige Bilder zusammen gekommen, die mir ganz gut gefallen.

Und das mit den Apollos, das hab ich ja schon erklärt... Hab ich auch mal mit dem Fisheye versucht. Ist so halb gelungen, weil die Nahgrenze nicht nah genug ist. Und Zwischenring geht nicht, weil die Nahgrenze denn zu nah ist und irgendwo im Objektivinneren liegt. Und Achromat geht nicht wegen Bildwinkel und fehlendem Filtergewinde. Ist nicht einfach. Muss ich mal noch etwas knobeln bis zur nächsten Apollosaison.